15. September 2019

Gottesdienst zum Weltsuizidpräventionstag


Am Sonntag, 15. September, lädt die Telefonseelsorge Saar gemeinsam mit dem Bündnis gegen Depression um 9.30 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst nach Saarbrücken in die Stiftskirche Sankt Arnual (Arnulfstraße) ein. Anlass ist der Weltsuizidpräventionstage am 10. September.

Was bewegt Menschen, ihrem Leben ein Ende zu setzen?  Wie lebt man in der  Krise? Wie ergeht es den Zurückbleibenden? „Mit dem Gottesdienst wollen wir uns Zeit nehmen für die über 100 verstorbenen Menschen im Saarland, ihre Angehörigen und für alle die, in deren Leben die Gedanken an Suizid ein Lebensthema sind“, so Volker Bier, evangelischer Leiter der Evangelisch-Katholischen Telefonseelsorge Saar.

 

Die Zusammenarbeit der Telefonseelsorge mit der Kirchengemeinde St. Arnual hat Tradition: Vier Mal im Jahr bietet die Telefonseelsorge in der Stiftskirche  einen ökumenischen Gottesdienst an, der sich mit Themen beschäftigt, die in der Seelsorge und Beratung auftauchen.

 

Info: Die Telefonseelsorge ist in Deutschland durch über 100 Stellen, bundesweit, 24 Stunden, gebührenfrei und anonym unter der Telefonnummer 0800 111 0 111 erreichbar. Bei der Evangelisch-katholischen TelefonSeelsorge Saar engagieren sich rund  80 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die 24 Stunden, rund um die Uhr seelsorgerliche Gespräche am Telefon anbieten. Für diese Aufgabe werden sie über ein Jahr lang sorgfältig ausgebildet. Vier hauptamtliche Kräfte (zwei Diplom-Psychologinnen, ein Diplom-Psychologe und ein evangelischer Pfarrer) begleiten die Beratungen am Telefon, die Mail- und Chat-Beratung, unterstützen die ehrenamtlich Mitarbeitenden und bieten persönliche Gespräche in der Beratungsstelle an.





Zurück