19. November 2017

GospelBoat hat weihnachtliche CD aufgenommen


Am 2. und 3. September war unser Chor GospelBoat zu Gast in der Hochschule für Musik Saar (HfM) in Saarbrücken: Im Konzertsaal der Hochschule wurde die neue CD aufgenommen, die am 1. Advent in einem Konzert in der Ev. Kirche Ottweiler räsentiert werden wird.

Die CD trägt den Titel „I saw tree ships“ (Ich sah drei Schiffe) und beinhaltet 18 englische Weihnachtscarols in unterschiedlichsten Stilen, so u.a. God rest you, merry gentlemen, The first Noel, Sussex Carol, Noel nouvelet, O little town of Bethlehem, Rejoice and be merry und weitere mehr. Auch das amerikanische „Jingle bells“ sowie „The virgin Mary had a baby boy“ aus Trinidad sind vertreten. Bis auf die Kompositionen „Myn Lyking“ von Richard Terry und „Torches“ von John Joubert wurden alle Carols von Prof. Jörg Nonnweiler arrangiert, der unseren Chor auch am Konzertflügel sowie der Klais-Orgel der Hochschule begleitete.

 

Unter der Leitung von Kantorin Bettina Nonnweiler und betreut von Philip Thelen, dem Tonmeister der HfM, verbrachte unser Chor anderthalb Tage in der Hochschule und sang das einstündige Programm unter professionellen Studiobedingungen ein.

Nach 10 Monaten intensivster Vorbereitung in den Proben galt es nun, das Gelernte hochkonzentriert und auf gleichbleibend hohem Niveau abzurufen: 18 Stücke wurden wieder, wieder und wieder aufgenommen und forderten den Sängerinnen und Sängern höchste Präsenz und stimmliches „Durchhaltevermögen“ ab.

Philip Thelen nahm das Programm mit insgesamt 10 Mikrophonen ab, die sowohl Chor- als auch Klavier-, Orgel- und Raumklang für das spätere Abmischen bestmöglich einfingen.          

Die stark renovierungsbedürftige Klais-Orgel der Hochschule war extra für dieses Projekt mit einigen Tricks „notrepariert“ worden und hielt nicht nur tapfer durch, sondern erfreute auch mit wunderbaren „englischen“ Klängen, die die Weihnachtscarols in der Aufnahme wunderbar ergänzen. Dass sich zwischen dem Chor auf der Bühne und der Orgel 25 Meter Luftlinie befinden, tat der Verständigung zwischen dem  aufeinander eingespielten Team von Chorleiterin, Chor und Korrepetitor dabei keinen Abbruch.             

 

Schnitt und Mix der CD sind inzwischen abgeschlossen. In den nächsten Wochen werden das Master hergestellt, die Gema-Bürokratie erledigt sowie die Druckvorstufen für das Booklet der CD entwickelt. Hierfür konnten drei Graphikdesign-Studierende der Hochschule der Bildenden Künste (HbK) gewonnen werden, die gemeinsam mit Bettina Nonnweiler bereits erste Ideen ausarbeiten. Danach geht es ins Presswerk, wo unsere CD und alle dazughörigen Drucksachen hergestellt werden.

 

Wir, das gesamte Team von GospelBoat, bedanken uns ganz herzlich bei Philip Thelen, der uns mit großer Geduld und Ruhe durch die Aufnahme führte. Besonderer Dank gebührt auch Rektor Wolfgang Mayer und Kanzler Alfred Jost von der HfM Saar für Ihre Unterstützung: Es war für alle ein ganz besonderes Erlebnis, im Konzertsaal eine Aufnahme machen zu dürfen!

Wir freuen uns darauf, der Gemeinde unsere CD im Konzert am 1. Advent vorzustellen und hoffen, Sie an diesem Tag in unserer Kirche begrüßen zu dürfen!

 

(B. Nonnweiler)





Zurück